loading
From wood to wonders
HASSLACHER NORICA TIMBER, from wood to wonders

Holzfaltatelier Gmünd

Die Champions League im Bereich der Holzbearbeitung

Die Künstlerstadt Gmünd erfährt mit dem Holzfaltatelier einen fantastischen Zuwachs an Gastatelier- und Ausstellungsräumen: Dank der großzügigen Unterstützung der HASSLACHER Gruppe setzte die Künstlerstadt Gmünd mit diesem architektonisch innovativen und spektakulären Holzfaltatelier für Bildhauer dem Gründungsvater der Kulturinitiative Gmünd, Heinz Miklautz, ein wunderbares Andenken im öffentlichen Raum!

Das Atelier wurde durch die Architekten DI Dr. Milena Stavric und Mag. Dr. Albert Wiltsche, beide Professoren am Institut für Architektur und Medien an der Technischen Universität Graz, als aus Scheiben und Platten zusammengesetztes, räumlich tragendes Faltwerk konzipiert.
Für Statik und Konstruktion zeichnet sich die holz.bau forschungs gmbh – DI Gregor Silly und Dr. Thomas Bogensperger – verantwortlich.

Vor allem der Abbund des Brettsperrholzes war ausgesprochen anspruchsvoll und kann als „Champignons League“  im Bereich der Holzbearbeitung bezeichnet werden. Das aus Fertigteilen bestehende Stahlbetonfundament stellte unsere Partnerfirma SWA Systembauteile GmbH.
Errichtet wurde das neue Schmuckstück der Kulturstadt durch den in Gmünd ansässigen Zimmermeister Ing. Georg Preiml.
Holzkünstler, Holzdesigner und Skulpteure aus aller Welt werden von der Kulturinitiative Gmünd eingeladen, in den Sommermonaten hier ihr Atelier aufzuschlagen, auszustellen und vor den Augen interessierter Besucher zu arbeiten. Ganz nach dem Motto „From wood to wonders.“
Heinz Miklautz selbst hatte den Kärntner Bildhauer Johann Wieltsch als ersten Gastkünstler vorgeschlagen.

Die Werke des Holzbildhauers Johann Wieltsch aus Fürnitz sind von Juli bis Ende September 2017 im Holzfaltatelier am Fuße der alten Burg Gmünd zu bewundern.
Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr.

Top Aktuell

Neuigkeiten zu HASSLACHER NORICA TIMBER