loading
From wood to wonders
HASSLACHER NORICA TIMBER, from wood to wonders

Shell EV Hub Fulham

Fulham, London, Großbritannien

© Gary Britton
© Gary Britton
© Gary Britton
© Gary Britton
© Gary Britton
© Gary Britton

Der Marktanteil von Fahrzeugen mit Elektroantrieb nimmt weltweit stetig zu. Aus diesem Grund wurde im Londoner Stadtteil Fulham eine konventionelle Shell-Tankstelle in ein sogenanntes „EV Hub“, eine Tankstelle für Elektroautos, umgewandelt. Der „EV Hub“ ist der erste seiner Art in Großbritannien und verfügt über 10 leistungsstarke und überdachte Ladepunkte.

Für die Überdachung wurden 50 m³ witterungsbeständiges Lärchen-Brettschichtholz sowie rund 60 m² Brettsperrholz eingesetzt. Die größere der beiden Überdachungen verfügt über 8 Achsen und misst in horizontaler Richtung 22 m. Die kleinere, gegenüberliegende Dachkonstruktion verfügt über 4 Achsen und misst in der Länge rund 10 m. Auf den beiden rund 7 m auskragenden Dächern sind Photovoltaikpaneele (PV) angebracht, womit gewährleistet wird, dass der Ladevorgang ausschließlich mit erneuerbarem Strom vonstattengeht. An den Fußpunkten wurden die Brettschichtholzstützen mittels im Boden einbetonierter Edelstahlschlitzbleche verankert. Die Aussteifung des Systems erfolgt über die Brettsperrholzelemente. Die gesamte Holzkonstruktion konnte in wenigen Tagen montiert werden, da die individuellen Achsen bereits werkseitig vorgefertigt wurden und im Ganzen auf die Baustelle transportiert wurden. Dadurch wurde eine effiziente Montage vor Ort gewährleistet. Die offizielle Eröffnung fand am 13. Januar 2022 statt.

Projektinformation
Standort: Fulham, London, Großbritannien
Kunde: Shell
Architekt: Bowman Riley
Bauherr: Artelia Projects UK Ltd
Baujahr: 2021
Verwendete Produkte: 50 m³ Brettschichtholz und 60 m² Brettsperrholz in den Holzarten Lärche und Fichte