loading
From wood to wonders
HASSLACHER NORICA TIMBER, from wood to wonders

Investition in Weiterverarbeitung und Verlagerung der Sägeproduktion von Liebenfels nach Sachsenburg

HASSLACHER NORICA TIMBER investiert 20 Millionen Euro im laufenden und nächsten Geschäftsjahr. Liebenfelser Sägeproduktion wird nach Sachsenburg verlegt. 

SACHSENBURG/Liebenfels. Rund 20 Millionen Euro investiert die HASSLACHER Gruppe mit Stammsitz in Sachsenburg im laufenden und nächsten Geschäftsjahr in die regionale Wertschöpfung und den Ausbau der Weiterverarbeitung von Holzprodukten in Kärnten. Die Sägeproduktion von Liebenfels wird dabei nach Sachsenburg verlagert. Grund dafür ist, dass sich Ersatzinvestitionen in die teilweise veralteten Anlagen am Standort Liebenfels nicht rechnen. Die rund 55 in Liebenfels beschäftigten Mitarbeiter sollen jedoch weiter beschäftigt werden. Sie alle erhalten ein Angebot an einem der anderen Unternehmensstandorte zu arbeiten. Zusätzlich wird für einzelne Fälle, bei denen das nicht möglich ist, ein Sozialplan erarbeitet.  

Der groß angelegte Investitionsplan der HASSLACHER Gruppe beinhaltet die Errichtung einer zusätzlichen Schnittholzsortierung in Sachsenburg, sowie die Erweiterung der Trocknungskapazität. Im Leimholzwerk werden die Kommissionierung und der Abbund ausgebaut. In Stall im Mölltal, wo großformatige Brettsperrholzelemente hergestellt werden, wird eine neue Keilzinkenanlage zur Steigerung der Produktionskapazität installiert. In Hermagor ist bereits zu Jahresbeginn 2016 mit einer Produktion für Duo- und Trio Balken gestartet worden.

Fakten HASSLACHER Gruppe

Umsatz 2015: 250 Mio. Euro

Mitarbeiter: 1100

davon in Kärnten: 500

Einschnitt Rundholz: 1.250.000 fm

davon in Kärnten: 800.000 fm

Top Aktuell

Neuigkeiten zu HASSLACHER NORICA TIMBER