loading
From wood to wonders
HASSLACHER NORICA TIMBER, from wood to wonders

Ausstellungsfläche Kloster Magdeburg

Magdeburg in Deutschland

© Zimmerei und Holzbau Steffen Otte
© Zimmerei und Holzbau Steffen Otte
© Zimmerei und Holzbau Steffen Otte

Es ist eines der bedeutendsten und ältesten Gebäude der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt und wurde 1015 bis 1018 durch den Magdeburger Erzbischof Gero gegründet: Das Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen in Magdeburg. Im projektierten Zeitraum sollen der Innenraum der gesamten ehemaligen Klosterkirche grundlegend saniert und die mittelalterlichen Gebäudeoberflächen wiederhergestellt werden. Auch das im 2. Weltkrieg zerstörte, fehlende Gewölbe über dem Ostchor soll rekonstruiert und die Westempore für den Besucherverkehr erschlossen werden. Im Ergebnis wird damit der komplette Raumeindruck des 13. Jahrhunderts wiederhergestellt und die Ausstellungsfläche um 340 m² auf insgesamt 1.280 m² erweitert. Diese neue Fläche wird aus 90 Brettschichtholz-Trägern hergestellt, welche das darunter liegende Gewölbe aus Ziegeln nicht belasten. Die Träger wurden am Standort der HASSLACHER Gruppe in Magdeburg produziert, fertig abgebunden und mussten quasi "nur ums Eck" direkt zum zu sanierenden Bauwerk geliefert werden.

Projektinformation
Standort: Magdeburg in Deutschland
Kunde: Klöpferholz GmbH & Co. KG
Statik und Konstruktion Zimmerei und Holzbau Steffen Otte
Bauherr: Stadt Magdeburg
Baujahr: 2020
Verwendete Produkte: Brettschichtholz der Holzart Fichte in Industriequalität, rund 100 m³